Skip to main content

SAUTER Schweiz macht Smart Spaces auf der Swissbau 2022 erlebbar

9. Dezember 2021 | Medienmitteilungen

SAUTER Schweiz macht Smart Spaces auf der Swissbau 2022 erlebbar

Auf der führenden Messe für die Schweizer Bau- und Immobilienwirtschaft zeigt SAUTER, wie digitale Lösungen im Gebäude zu einem positiven Nutzererlebnis beitragen und gleichzeitig Vorteile für die Bewirtschaftung bringen. Vom smarten Multisensor bis zur Gebäudemanagement- und Integrationsplattform kann SAUTER Lösungen und Produkte für «Smart Spaces» vorweisen. Weitere Produktehighlights auf der Messe sind cloudbasierte Services, die einen effizienten Betrieb von Gebäuden ermöglichen.

Stand Swissbau 2022
Illustration des Messestandes von SAUTER Schweiz auf der Swissbau 2022

Erleben Sie die Möglichkeiten eines smarten Gebäudes!

Die Nachfrage nach digitalen Gebäudelösungen, so genannten «Smart Building Solutions», steigt kontinuierlich. Angetrieben wird diese Entwicklung wesentlich von der intelligenten Raumautomation, über die ein hoher Nutzerkomfort realisiert wird. Neben Gebäudefunktionen wie Heizen, Kühlen und Beschatten werden vermehrt Optionen wie bedarfsabhängige Reinigung und Wartung, intelligentes Asset-Tracking oder Indoor Navigation nachgefragt.

Als Spezialist mit über 100-jähriger Erfahrung gehört SAUTER zu den führenden Lösungsanbietern für Gebäudeautomationstechnologie und integrierte Raumautomation. IoT-fähige Feldgeräte, Automationssysteme (modulo Produktfamilie) sowie Softwarelösungen von SAUTER bilden das Rückgrat für digitale Gebäude. «Das Know-how zur Integration von Sensordaten ist eine entscheidende Komponente für kostensparende und ressourcenschonende Bewirtschaftung moderner Gebäude», so André Widmer,  CEO der Sauter Building Control Schweiz AG. «Dieses Know-how ermöglicht es SAUTER, unseren Kunden ein modulares System für ein rundum digitales Erlebnis zu präsentieren.» Auf der Swissbau 2022 lädt SAUTER zu einer virtuellen Tour in ihre Smart Spaces ein, welche die Möglichkeiten der digitalen Gebäude- und Raumautomation aufzeigt. Anhand von unterschiedlichen Szenarien wie Empfangsbereich, Büro und Meetingraum wird die digitale «User Journey» durchs Gebäude auf dem Messestand erlebbar. Gleichzeitig wird veranschaulicht, wie Gebäudebetreiber von Energie- und Kosteneffizienz profitieren können.

 

Ausgewählte Highlights

Blickt man auf die Raumautomation in smarten Gebäuden, überzeugen multifunktionale Geräte, die sich zu einem System vernetzen lassen. Daher ergänzt SAUTER das Produktsortiment um den Smart Multisensor viaSens. Der Sensor misst Temperatur, Feuchte, Luftqualität (VOC), Präsenz, Lichtintensität und Geräuschpegel. Er kommuniziert mit Bluetooth Low Energy in einem Mesh-Netzwerk und integriert sich als IoT-Device mit MQTT in das Gebäude- und Raumautomationssystem (modulo / ecos). Der integrierte iBeacon erlaubt die Lokalisierung und somit eine selektive Raumbedienung via Smartphone. Mittels frei konfigurierbarem LED-Ring gibt der Sensor Rückmeldung an die Nutzer/innen zu Luftqualität, Raumbelegung, Reinigungsbedarf, etc.

Die zunehmende Vernetzung von Funktionalitäten und Geräten schafft nicht nur Nutzerfreuden, sondern macht das übergreifende Gebäudemanagement oft technisch komplexer. Daher sollte die zur Bedienung und Visualisierung eingesetzte Software drei wesentliche Eigenschaften aufweisen, um einen ressourcenoptimierten Betrieb zu gewährleisten: Sie sollte kontinuierlich an neue Erfordernisse angepasst werden, individualisierbar sein sowie sich durch eine intuitive, übersichtliche und effiziente Bedienung auszeichnen. Aus diesem Grund entwickelt SAUTER die bewährte Management- und Bedienebene SAUTER Vision Center (SVC) laufend weiter. Die jüngste Generation der HTML5-basierten Lösung ist die ideale Integrationsplattform für «Smart Spaces» und bildet als «Building Intelligence Hub» den Kern eines digitalen Gebäudes: Version 7 beinhaltet ein umfassendes Energiemanagement- und Analytik-Modul. Hinzu kommen auf das Wesentliche reduzierte und individualisierbare Dashboards, die einen schnellen Überblick selbst bei grösseren Gebäudekomplexen oder Liegenschaften erlauben ‒ alles zum optimalen Nutzen des smarten Gebäudes.

 

Cloud-Lösungen – an diesem Trend kommt auch die Immobilienbewirtschaftung nicht vorbei

Die Digitalisierungstrends reichen noch weiter. Die Entwicklung hin zu digitalen Dienstleistungen (Digital Services) mit Unterstützung von Cloud-Applikationen spielt auch im Gebäudesektor eine entscheidende Rolle. Schon jetzt können Analyseprogramme, gekoppelt mit künstlicher Intelligenz, die Daten zahlreicher Geräte automatisch auswerten und Anlagen mithilfe der daraus gewonnenen praktischen Erkenntnisse vorausschauend regeln. Ziel dieses Prozesses, den auch die SAUTER Gruppe seit mehreren Jahren vorantreibt, ist das sich selbst optimierende Gebäude. So hat SAUTER beispielsweise bereits intelligente Geräte wie den Smart Actuator entwickelt, der sich als IoT-Device via Internet in die SAUTER Cloud integriert und dezentral Regelungsalgorithmen für den optimalen Gebäudebetrieb ausführt.

Als Digital Service in der SAUTER Cloud stehen Kunden von SAUTER neu auch Remote Management (Deutsch: Fernwartung mit erweiterten Dienstleistungen) zur Verfügung. Zugriff auf die Anlage erhält der/die Spezialist/in über einen sicheren Zugang auf zugewiesene Applikationen. Die Berechtigungen werden in der Cloud vergeben. Die SAUTER Digital Services umfassen ausserdem ein Kundenportal (Customer Portal), das übergeordnete Informationen über Gebäude oder ganze Liegenschaften bietet. So stehen Statusinformationen zum Betrieb, zu Alarmen sowie zu Services wie geplante Wartungen, Instandsetzungen und zugehörige Berichte zur Verfügung. Zusätzlich kann auf Wartungsprotokolle, Vertragsinformationen und die letzten Rechnungen direkt im Portal oder per Download stets zugegriffen werden. Ein weiterer digitaler Service, Performance Management, hilft, Betriebsinformationen zu konsolidieren und per Analytik erkannte Optimierungspotentiale aufzuzeigen.

 

Swissbau: beliebte Messe für die Schweizer Bau- und Immobilienwirtschaft

Die Swissbau gilt als bedeutender Treffpunkt für Entscheidungsträger/innen und Fachpublikum aus der Schweiz und dem Umland. Die physische Teilnahme als Aussteller, ergänzt mit virtuellen Möglichkeiten der Produktpräsentation, bietet SAUTER Schweiz ideale Voraussetzungen. André Widmer: «Wir freuen uns auf den persönlichen Austausch mit Kunden und Partnern. Der Know-how Transfer und die gemeinsame Weiterentwicklung unserer Lösungen ist entscheidend für unsere Branche. Wie der Messe-Claim schon sagt, bringt die Swissbau alles zusammen. Davon verspreche ich mir vertiefte Kundenbeziehungen und einen Dialog über Firmengrenzen hinweg.

Besucher der Swissbau können am Stand A26 in der Halle 1.1 mehr über die Produkte und Lösungen von SAUTER erfahren.

Link zur Swissbau, 03-06 Mai 2022.

Für Medienanfragen, wenden Sie sich bitte an Frau Marina Cuka, medien.sbc(at)ch.sauter-bc.com.

Download Medienmitteilung

 

SAUTER Schweiz

SAUTER Schweiz mit Hauptsitz in Basel ist ein selbständiges Unternehmen (seit 1998) der SAUTER Gruppe (seit 1910) und bietet Produkte, Kompetenz und Lösungen für Gebäudemanagement und Raumautomation während des gesamten Gebäude-Lebenszyklus an. Zusammen mit dem Hauptsitz der Gruppe zählen wir heute 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Standort Basel. Das Angebot von SAUTER zeichnet sich aus durch Schweizer Produktqualität und umfasst die vier Leistungsbereiche Systems, Components, Services und Facility Management: Sie stehen für ganzheitliche Kompetenz. Mit unseren verschiedenen Niederlassungen und Partnerunternehmen entwickeln und vertreiben wir innovative Systemlösungen, steigern die Energieeffizienz und sichern nachhaltig die Lebensräume der Zukunft.

www.sauter-building-control.ch

© 2022  Fr. Sauter AG Alle Rechte vorbehalten